Beiträge mit Schlagwort “hilfe

old times

es gab ein mal eine zeit, in der frau sich auf mann verlassen konnte. da war ein wort noch ein wort und hatte als solches auch bedeutung. heute sind es alles leere hüllen.

„selbst ist die frau“, ist ein gern genannter schlachtruf, aber wenn wir ehrlich sind, wollen wir doch alle eine person, auf die wir uns verlassen können, an die wir uns anlehnen können, mit der wir reden können, die uns unterstützt. mir erscheint es, als würde sich das immer mehr drehen, die männlichkeit nimmt sich selbst immer mehr aus der verantwortung und gibt alles ab. nicht einmal absprachen werden mehr eingehalten, weil frau sich ja im endeffekt darum kümmer. warum überhaupt noch etwas machen? einfach entspannt zurück lehnen, das wird schon alles, hauptsache man(n) hat keinen stress.

super, großartig, immer alles abgeben…

Advertisements

geschafft herr zugführer

oh mann…. es war ja schon echt schwierig der db geld zukommen zu lassen, damit ich mein tivcket bekomme, aber die fahrt war der kanller! wenn schaffner passagiere sogar anschreien, wenn sie nicht schwerhörig und direkt vor einem stehen/sitzen, läuft doch definitiv was falsch! dann gibt es ja immer diese tollen ansagen, die einen darauf hinweisen, dass man glerich in den bahnhof einfährt, dass man über jenen und den anderen ort fährt und so. doch sollte man diese ansagen nicht verstehen? da stellt sich mir doch wirklich die frage: wofür verlangt die bahn diese massen an geld? es wird weder für sprachkurse, noch für freundliche mitarbeiter oder kompetente hilfe ausgegeben. jetzt habe ich erst einmal eine woche zeit mich davon zu erholen bevor ich mich auf den rückweg mache!


netze

an tagen, an denen man sich lieber im bett verkriechen möchte mit schlechten mädchenfilmen, karameleis und einer wärmflasche passieren einem die merkwürdigsten dinge. man kauft sachen, die man sonst ignoriert hätte, geht essen , läuft durch den park und am ende der nacht ist alles nur noch halb so bescheiden. vielleicht hab ich schon ganz bald meine eigenen vier wände und muss mir dabei nicht einmal sorgen um den umzug machen. ab und an sollte man eben doch mal um hilfe bitten und die männlichkeit machen lassen!


you can’t call me

die freude des heutigen nachmittags hat sich nach dem langen abend vorm rechner fast komplett in luft aufgelöst. nach einer erneuerung der software habe ich jetzt noch genau 2 sprachen zur auswahl: englisch und irgendwas, das ich mal spontan für chinesisch oder so halten würde. keine andéren möglichkeiten, nicht einmal im wörterbuch beim sms tippen. ich habe auch absolut keine erklärung finden können, geschweige denn hilfe. also morgen zu einem nokia laden in der hoffnung, dass die mir helfen können. ansonsten muss das gute stück wieder zurück geschickt werden.

ich glaub langsam, dass jemand etwas dagegen hat, dass ich mein oldschool-telefon ersetzen möchte.