pumpkin-soup

ja, auch ich muss meinen senf dazu ablassen:

sinn des heutigen tages? eigentlich gedenken wir dem thesenanschlag von martin luther in wittenberg und der damit verbundenen reformation der kirche, doch irgendwie scheinen mir die vielen dicken kinder, die in kostüen von haus zu haus rennen und süßes oder saures rufen nicht viel damit zu tun zu haben. ich find es ja gut, wenn die kleinen mal wieder vom fernseher und pc weggelockt werden, aber um noch mehr süßkram zu sich zu nehmen? muss das denn sein? dann doch lieber mal einen apfel oder ne banane (ja, ich bin ein ostkind!) in solchen momenten freu ich mich, dass mein hauseingang nicht direkt an der straße liegt und ich somit in ruhe gelassen werde.

auch mutti war dieses jahr sehr entgegekommend. kein kürbisgeschnitze, keine eigenartigen gerichte, weil man zwangsweise die 50 tonnen kürbis, die im garten angebaut wurden, essen muss.

ich gönn mir jetzt noch einen caramelpudding und ein kinderreigel, so zur feier der reformation!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s