holiday In and Out

sommer, sonne, sonnenschein. kataloge für last-minute-flüge wälzen, zusammen schon in gedanken am strand spazieren und von der realität flüchten. so sollte es sein, doch wir wissen alle, dass es anders kommt, als man denkt und es die sonntag-abend-filme versprechen.

in der realität verbringt man den sommerurlaub auch gern mit arbeiten oder der lieblingspüppi um nicht ganz jeden abend allein auf dem balkon zu sitzen. natürlich freue ich mich auf die maus, die frage stellt sich gar nicht. aber dennoch hab auch ich ab und an diese sonntag-abend-schnulzen-vorstellung und ab und an hätte ich die auch einfach gern erfüllt. ich rede hier nicht von irgendwelchen pompösen dingen, nein, es reicht ab und an auch einfach nur ein sonntag, an dem man durch parks streift oder auf einer wiese liegt. nichts spektakuläres.

ich nehm mir jetzt einfach eine tafel schoki, gieß mir ein kaltes getränk ein (nein, wir reden nicht von schnödem wein!) und schau einen frauenfilm. danach überleg ich mir, wie ich die woche mit der püppi verbringe und an welchen abend ich mit ihr an den see fahre und wann wir klettern gehen. ich glaub, das wird gut und wenigstens sind die probleme bei einer pupertierenden göre absehbar und leichter zu lösen, schließlich hatte ich die ja auch.

 

Advertisements

Eine Antwort

  1. Bemessen am Erfahrungswert – so glaube ich – sind die Probleme in keiner Lebensphase leichter oder schwerer. 🙂

    Im Übrigen sieht doch das, was sein könnte immer anders aus, als das, was ist. Das Leben ist dreckig und eher chaotisch strukturiert. Allein das Gesellschaftsmarketing möchte gern, dass sich in unseren Köpfen ein anderes Bild einprägt. Denn nun so erzeugen sie durch Unzufriedenheit getriebene Bedürfnisse, welche dann von uns befriedigt werden müssen. Kein Wunder, dass heute so viele Dinge Krachen gehen.

    *lach* Aber im Grunde ist das alles egal, so lange man nur den „eigenen Hintern“ am Schwingen hält.

    Ich wünsche Dir viel Spaß und einen schönen Urlaub, insofern Du Dir den gönnst.

    11/07/2011 um 16:17

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s