angekommen

meine vier wände. mein job. mein viertel. mein leben.

der umzug ist geschafft und mit meinem morgigen (hoffentlich letzten) gefühlten 20mrd. baumarkt-besuch (ich liebe ihn immernoch, da gibt es einfach alles!!!) auch eigentlich alle maßnahmen beendet. der balkon ist das schmuckstück schlechthin. er ist groß genug für 2 stühle, nen tisch, massig grünzeug, licht und atmosphäre. danach folgt die küche. durch die ganzen bilder und kleinen kräuterpflanzchen auf jedenfall die neue motivation auch mal wieder selber zu kochen. komischerweise freue ich mich sogar darüber, nach hause zu kommen und dann den abwasch zu erledigen. ich bin sehr gespannt, wie lange das noch anhält. mein schlafzimmer sieht leider noch nciht im geringsten so aus, wie es sollte. das lag aber am kompetenten mitarbeiter, der mir die falschen maße aufschrieb. egal, montag wird die erste nacht im neuen bett verbracht und das nicht einmal allein! ich mag fachmännische unterstützung! den schrank alleine zu bauen war eine kleine tortour, aber die blauen flecke sind alle schon wieder weg und auch der muskelkater war nicht ganz so schlimm wie erwartet. zum flur und der abstellkammer muss ich jetzt nciht viel sagen, die erklären sich von allein, auch wenn ich unglaublich auf meinen plattenpfeil stehe, der den weg zum ausgang zeigt. fie die letzten handgriffe im bad benötige ich noch fachmännische hilfe von meinem papa, aber der macht das schon. da bin ich zuversichtlich. der freut sich ja auch immer, wenn er dann doch noch was bei seiner jüngsten handwerkern darf. das wohnzimmer hab ich mit dem arbeitszimmer kombiniert und fühle mich unglaublich wohl. die fensterbretter sind breit genug um in ihnen zu sitzen und zu lesen oder einfach nur die welt da draußen zu beobachten.

nun kann ich mich ganz in die neue arbeitsstelle vertiefen und ganz viel neues lernen. mir geht es gut! ab und an vermisse ich meinen engel, aber das macht nix, die woche ist ja bald um und ab mittwoch ist auch wieder viel mehr leben in der bude, wenn die hasenkinder wieder bei mutti sind… klingt das beim lesen genauso doof, wie beim schreiben? egal!

p.s.: wenn noch wer nen fernseher über hat, ich hätte da noch verwendung… DANKE!!!

Advertisements

2 Antworten

  1. Nicole

    Hallo Schwägerin,
    na dann sag ich jetzt noch mal offiziell „herzlichen Glückwunsch“ zu deinen eigenen 4 Wänden. Vielleicht schaffen wir es auch irgendwann einmal dich zu besuchen. Du suchst nen Fernseher? Frag mal deinen Bruder der hat noch einen übrig. Das ist zwar kein ultramodernes Ding (Flachbild), aber ich denke mal für den Anfang sollte dieser ausreichen. Sei lieb gegrüßt Nicole u. Micha

    06/08/2010 um 16:43

  2. glaskugelsammelbehaelterkasten

    na wenn das so ist… werd ich doch gleich morgen mal anfragen! die karte kommt montag, wenn die post mitspielt!

    06/08/2010 um 22:39

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s