meet me halfway

die letzten zwei tage und abende waren aufschlussreich, beängstigend und unglaublich schön. und dennoch sind sie nun vorbei. kommen sie wieder? sieht man sich wirklich immer zwei mal im leben und wenn ja, wie werden diese male berechnet? runter kommen, wieder nüchtern werden ist nach solch einer zeit immer das schlimmste. es bringt einen in die realität und auf den boden zurück. was nun? vergessen? weitermachen als wäre nichts geschehen? hoffen? sich in träume flüchten? ich bin rat- und rastlos. will nichts und doch alles in genau dieser reihenfolge. ich plädiere für eine wiederholung, bei der alles anders ist.

Advertisements

2 Antworten

  1. „wir werden uns wiedersehen“…mehr sage ich dazu nicht. warte nicht, dass alles gut wird. pack es selber an.

    10/04/2010 um 11:25

  2. glaskugelsammelbehaelterkasten

    um den teil, der in meiner hand liegt, kümmere ich mich auch.
    „…vielleicht nur um zu verstehen, dass das leben an sich manche wunder verspricht. ob du es glaubst oder nicht, ich vergesse dich nicht.“

    10/04/2010 um 12:08

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s