ich heule, ich kotze, ich heule, ich kotze, ich heule, ich kotze… toller kreislauf, falls jemand eine soziale sekunde haben sollte, bitte rausholen! danke!

Advertisements

10 Antworten

  1. mordn

    nich machen, beides führt zur dehydratation bei übermässiger anwendung! und mit dehydratation is nich zu spassen, das macht dich nur kaputt… und das will keiner, zumindest ich nich! und ich kenn n paar leute die das auch nich wollen!

    26/05/2009 um 10:19

  2. jenau! da gibts keine ergänzungen mehr hinzuzufügen!

    26/05/2009 um 10:22

  3. Pingback: Solidarität in der Frauenwelt « W3lc0me 2 R0xy’s W0rld

  4. … dann lass ich mal ein Glas mit kaltem, klaren Wasser und ein kleines, rotes Gummibärchen hier. Was Du damit machst, das bleibt ganz dir überlassen. Allerdings gibt es eine Auflage: Berührst Du auch nur eines von beiden, dann musst Du es mich wissen lassen. 🙂

    26/05/2009 um 12:36

  5. glaskugelsammelbehaelterkasten

    ich würd beides nehmen…

    26/05/2009 um 17:04

  6. Ok, aber was würdest du damit machen? Das ist doch die Frage. Vorher bleibt alles fein stehen. 🙂

    26/05/2009 um 21:58

  7. glaskugelsammelbehaelterkasten

    das gummibärchen ins wasser, danach alles fein verrühren, warten bis sich das eine im andren gelöst hat und dann trinken…

    27/05/2009 um 09:11

  8. Boah! Das ist aber gemein! Das arme, kleine Gummibärchen. Nicht nur, dass es mit ansehen muß, wie es aufgeht, wie ein Stück Hefeteig, es wird auch noch verwässert getrunken. *lach*
    Mir wäre da spontan etwas anderes eingefallen …

    27/05/2009 um 09:22

  9. glaskugelsammelbehaelterkasten

    das gummibärchen rettet mich dadurch vor dehydration, wenn es dafür sein leben nicht lassen will, dann mag ich es nicht haben… was würdest du denn damit machen?

    27/05/2009 um 09:31

  10. Finger ins Wasserglas tauchen und danach mit den nassen Fingern über die weiße Tischplatte laufen. So bekommt man lauter kleine Pfützen.
    Dann würde ich das rote, kleine Gummibärchen durch die kleinen Pfützen laufen lassen, um danach mit den angefeuchteten Gummibärenfüßchen überall auf der weißen Tischoberfläche kleine rote Tapsen zu hinterlassen.

    Und die Moral: Auch vermeintlich unbedeutende Tätigkeit prägen liebevoll unsere Welt. Glücklich sind die, welche daran teilhaben.

    Jetzt darf das restliche Wasser natürlich getrunken werden. Aber lass das Bärchen leben, oder genieße es nach dem Wasser. Nur nicht in Wasser auflösen.
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag.

    27/05/2009 um 10:44

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s